< News Übersicht

Weiterführende Informationen

Produktion







produkion-murauer-bier

































soziales-murauer-bier


bierausstoss-brauerei-murauer-bier

Der technische Fortschritt hat auch vor der Brauerei Murau nicht halt gemacht, ist doch die Verknüpfung von modernster Technik und Tradition ein Markenzeichen der Brauerei. So finden Sie heute ausschließlich computerüberwachte und computergesteuerte Anlagen sowie vollautomatische Maschinen. Das neue Sudhaus ging 1988 in Betrieb und wird vollautomatisch betrieben. Die Kessel aus Kupfer ermöglichen das Arbeiten mit niedrigen Temperaturen und somit eine wesentlich schonendere Behandlung von Maische und Würze. Die CIP-Reinigungsanlage sorgt im Inneren des Kessels für Hygiene. Auch die Rohre der Wasserzuleitung und des Würzeweges wurden aus Edelstahl neu verrohrt und installiert. Das Sudhaus ist nur eines von vielen Beispielen für Innovationen in der Brauerei Murau.

Das Arbeiten auf engem Raum erforderte natürlich auch in allen anderen Produktionsbereichen Erneuerungen. Die Gärung erfolgt in geschlossenen Edelstahltanks, die speziell einzeln gekühlt und belüftet werden können. Die Hefe wird in einem eigenen Bereich unter sterilsten Bedingungen in der Brauerei Murau selbst rein gezüchtet. So kann auch hier die Qualität vor Ort überprüft werden. Die Lagerung erfolgt ebenfalls in technisch hochentwickelten Lagertanks. Bevor das Bier jedoch abgefüllt werden kann, wird es gefiltert. Zwei Filteranlagen sorgen für einwandfreie Bierqualität, die das Murauer Bier eben auszeichnet. Die Wasch- und Abfüllanlage der Brauerei Murau hat den enormen Vorteil, dass verschmutztes und gereinigtes Gebinde örtlich getrennt behandelt und gelagert wird. Die Waschanlage, eine der modernsten Europas sorgt für die absolute Reinheit des Gebindes.

Das Befüllen der Flaschen und Fässer erfolgt vollautomatisch, so werden stündlich 30.000 Flaschen und bis zu 180 Fässer befüllt. Die Qualitätskontrolle im hauseigenen Labor überprüft ständig die Qualität vom Sudhaus über die Gärung, Lagerung, Filtration und Abfüllung bis zum fertigen Produkt. Diese Kontrollen sind notwendig, um geringste Qualitätsschwanken ausschließen zu können. Um die Flexibilität auch den Kunden bieten zu können, hat die Brauerei Murau einen eigenen Fuhrpark mit einigen Sattelzügen und 35 LKWs. Aber auch der eigene Schankservice sorgt für einwandfreie Qualität und Flexibilität vor Ort, damit Sie als Kunde immer "Rein das Beste" in Ihr Glas bekommen.


Soziales

Die lange Tradition der Brauerei Murau in der Zusammenarbeit mit ihrem Umfeld, der Region Murau und dem Lungau, hat mit der Umwidmung der Brauerei in die 1. Obermurtaler Brauereigenossenschaft im Jahre 1910 ihre Fortsetzung gefunden. So ist die Brauerei Murau längst nicht nur ein großer Betrieb und Arbeitgeber in ihrem Einzugsgebiet, sondern auch so etwas wie eine Institution.

Die Brauerei Murau hat immer ein offenes Ohr für die Mitarbeiter, aber auch für Veranstaltungen von Vereinen und Firmen. Der Brauerei Murau geht es eben um mehr als "nur" darum ein gutes Bier zu brauen, sie will eigentlich das Beste für die Mitarbeiter, die Umwelt, das Umfeld und nicht zuletzt für die Konsumenten.


Bierausstoß

Die Brauerei Murau produzierte im Jahr 1980 noch 65.483 hl Bier, durch den ständigen Aufwärtstrend konnte der Bierausstoß von z.B.: 1990 von 145.185 hl auf 302.916 hl im Jahr 2007 gesteigert werden. Das Murauer Bier wird zu 70% im Einzelhandel oder Fachhandel und zu 30% in der Gastronomie verkauft. Im Jahr 2007 wurde erstmals die 300.000 hl Grenze überschritten! Diese magische Zahl konnte auch in den Jahren 2008 und 2009 erreicht werden. Von Betriebskennzahlen ist ersichtlich, dass die Brauerei Murau trotz des stagnierenden österreichischen Biermarktes, eine kontinuierliche Aufwärtsentwicklung zeigt. Die Kopfumsatzquoten in Hektoliter sind Spitzenwerte im Vergleich mit anderen Brauereien.